Dubai Impressions

Get the Flash Player to see the slideshow.

Categories

Calendar

November 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Weather

Blogverzeichnis - Blog 

Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de
  • 10Okt

    Ankunft in Indien

    Ausgerüstet mit 1,5 kg Medikamenten der gesamten Impf-Palette gegen alle Eventualitäten, genügend Müsli-Notfallriegeln und der Urinelle* sowie dem TravelJohn* im Gepäck geben wir uns der Illusion hin, dass uns in Indien so schnell nichts umhauen kann…

    Bis uns im Flieger auf einmal einfällt, dass wir aufgrund unserer kurzfristigen Hotelbuchung ja gar keinen Transfer mehr zu unserer ersten Unterkunft gebucht haben. Im LP finden wir folgende Information im „Getting Around - To/From Airport-Chapter”:


    „Following the murder of an Australian female tourist in Delhi in 2004, a special tourist police squad was established. These clearly marked jeeps (each with English-speaking police, including one woman) are stationed at tourist centers, including the Delhi international Airport, New Delhi train station and Janpath. Seek assistance if you are being bothered by touts or face other problems.”


    Na super, das klingt ja sehr vertrauenserweckend, besonders wenn man bedenkt, dass unsere Ankunftszeit 0:30 Uhr nachts ist.

    Und so war unsere Taxifahrt ins Hotel ein einziges Horrorszenario: da weder der englischsprechende Polizist noch die „versprochene Frau” in Sicht waren, waren wir also einzig und allein auf den Abrechnungsbeleg angewiesen. Damit der Fahrer nämlich keinen „Unfug” mit seinen Passagieren anstellt, wird man angehalten, diesen von der Polizei ausgestellten Beleg so lange in der Hand zu halten, bis man sicher im Hotel angelangt ist und ihn erst dann dem Fahrer zu überreichen. Schwierig ist es nur, wenn der Polizist, der die Fahrtdetails gleich noch am Flughafen aufnimmt den Receipt nicht uns, sondern unserem Fahrer in die Hand drückt. So mussten wir also erstmalig um ca. 2 Uhr morgens in dem „gewöhnungsbedürftigen” indischen Straßenverkehr bei „Full Speed” und einem ohrenbetäubendem Gehupe uns diesen Beleg hart erkämpfen. Ebenfalls mussten wir wenig später lauthals darauf bestehen, dass uns der Taxifahrer direkt bis zur Hoteltür fährt und nicht wie von ihm angedacht uns auf einmal in einer finsteren Sackgasse aussteigen lässt.

    Unsere erste Lektion des „Punktuellen Ausrastens” bekamen wir also weniger als 2 Stunden nach Ankunft in Indien!

    Stunden später sind wir mit einem für uns bis dato unbekannten, dann aber im Laufe der Reise als fester Bestandteil unsrer Emotionen dazugehörigem Gefühl des „Was machen wir hier überhaupt?” eingeschlafen…

    * Urinelle Urinierhilfe für Frauen
    Frauen müssen sich häufig mit sehr unhygienischen Sanitäreinrichtungen abfinden: Auf Autobahnraststätten und Schiffen, im Dschungel, in den Bergen oder einfach in einem Café. Jetzt bietet Urinelle die Lösung für solche Situationen. Urinelle ermöglicht es Frauen, das Sitzen auf unhygienischen Toiletten zu vermeiden und im Stehen zu urinieren - einfach, sicher und hygienisch. Die Anwendung ist kinderleicht. Die Frau bleibt stehen, faltet die Urinelle auf und drückt die anatomisch gestaltete Urinierhilfe leicht an den Unterleib. Urinelle ist urinundurchlässig und lässt sich gegebenenfalls in der Toilette spülen. Die Urinelle ist biologisch abbaubar.

    * TravelJohn Wegwerf-Urinal
    TravelJohn ist ein Wegwerf-Urinal, das für all jene Situationen entwickelt wurde, in denen keine Toilette verfügbar ist. TravelJohn ist für Menschen jeden Alters geeignet (Kinder, Frauen und Männer) und eignet sich besonders für Sportler, Reisende, Campingbegeisterte, PKW-Fahrer, Behinderte und für jeden, der in einer WC-losen Lage „mal dringend muss”. TravelJohn ist einfach, kompakt und mehrfach verwendbar (bis 800 ml Inhalt ). TravelJohn besteht aus biologisch abbaubaren Polymeren und nicht gewebten Materialien. Die Polymere werden binnen 10 Sekunden in Gel verwandelt und können nach dem Kontakt mit Urin oder Erbrochenem bis zu fünfzig mal ihres Volumens erreichen. Das so entstandene Gel bleibt auch dann im TravelJohn, wenn der Beutel Druck ausgesetzt wird. TravelJohn ist geruchsarm und dicht.

    (* Die Produktbeschreibungen stammen von dem Hersteller MEDIDAR GmbH)

    Noch ist der Elan da, in dem verdreckten und höchstinfektiösen Delhi ein wenig Sauberkeit reinzubringen...

    Tags: , ,

   

Recent Posts

Recent Comments

  • Ihr beiden überrascht mich total. Habe bestimmt über ein Jah...
  • Hi ihr beiden, leider muss ich meinen Besuch in Buxte zur W...
  • Und wieder mal ganz faszinierende Einträge - ich find ja im...
  • Oh, wow.... Tonga!! Unfortunately, we did not get to visit b...
  • Ihr Süßen, hab mir endlich mal wieder eure aktuellen Berich...