Dubai Impressions

Get the Flash Player to see the slideshow.

Categories

Calendar

November 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Weather

Blogverzeichnis - Blog 

Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de
  • 15Mär

    Der Tempelelefant von TanjavurDas anderen Universum der meterhohen Phallussymbole

    Tamil Nadu
    Nachdem uns Kerala, Indiens reichster Staat, in vielen Belangen ziemlich verwöhnt hat, wurde uns in Tamil Nadi wieder ein ganz anderes Bild von Indien gezeigt: ohne Ende Dreck, Lärm und Gestank…

    Hier im Süden Indiens haben wir auch diverse Frauen mit kurzen Haaren (was sie eigentlich nur tragen, wenn der Mann kürzlich verstorben ist) und diverse Männer und Kinder mit Glatze gesehen. Die kamen wahrscheinlich gerade frisch vom heiligsten Hindutempel in Tirumala.

    Kanyakumarin
    Zunächst haben wir uns die allersüdlichste Spitze Indiens, Kanyakumarin, die zeitgleich ein Pilgerort für Hindus darstellt, angeschaut. Von dort aus sind wir dann nach Madurai gefahren.

    Fahrt nach Madurai
    Auf dieser Fahrt hat eine Frau im Bus versucht meine Sonnenbrille zu klauen (die mit Stärke). Ich versuchte ihr zu erklären, dass sie eh nicht da durch gucken kann und fragte sie höflich ob ich die Brille wiederhaben kann (die Brille lag in einer Tüte auf Ihrem Sitz und nachdem wir unsere großen Rucksäcke abgesetzt hatten, war die Brille auf einmal verschwunden….)

    Nachdem Sie auf meine höflichen Aufforderungen nicht eingegangen ist, hab ich gesagt, dass es reicht und sie jetzt bitte die Brille wieder aus Ihrer Tasche holen soll… (mein Ton war immer noch freundlich und leise), da fing auf einmal die Frau daneben an auf mich einzubrüllen!!! So, dass der ganze Bus mich bitterböse anguckt, wie ich denn darauf komme diese arme unschuldige Frau als Diebin darzustellen.

    Dann schaltete sich der Ticketverkäufer noch ein und die Frau brüllte ohne Ende weiter! Wie auch immer es dann dazu kam, vielleicht aus Hilflosigkeit oder Verzweiflung (?) jedenfalls haben Phine und ich aus Reflex einfach schnell in die Tasche der Frau gegriffen und was ziehen wir zum Glück gleich treffsicher da raus?? Meine Brille!!

    Dann hielt ich die Brille in die Höhe, damit alle böse guckenden Menschen das sehen und mit einem Male war wieder Ruhe im Bus!!! Ha, jetzt hatte ich das Mitgefühl unserer Mitreisenden auf meiner Seite…

    Verrückte Szene und ich bin nur froh, dass die Brille nicht abhanden gekommen ist!

    Tempel in Madurai mit Schneidereibetrieb
    In Madurai haben wir dann im tempelangeschlossenen Schneidereibetrieb zwei Hosen in Auftrag gegeben haben. Wir haben dem Schneider eine kurze Hose als Muster dagelassen und er hat zwei 1a Kopien mit besseren Materialien und besserer Verarbeitung für einen Bruchteil des Preises der „Ursprungshose“ angefertigt!!

    Die sehen echt super aus und wir sind so glücklich, dass wir nun endlich wissen, wie wir hier in Asien an neue Klamotten rankommen können, denn in den regulären Läden gibt es nur Klamotten für die Bevölkerung hier und es ist schon deprimierend, wenn uns die XXL T-Shirts nicht mal passen…

    Tanjavur
    Da Nicht-Hindus leider keinen Zutritt zu den „eigentlichen“ Tempelgemäuern haben, wussten wir nie so richtig, welche Geheimriten hier evtl. vollzogen werden.

    In Tanjavur hatten wir dann überraschenderweise dann doch Zutritt in ein solches Tempelgemäuer!

    Das war echt eine verrückte Sache: zunächst war der Tempel verschlossen und dann püntklich um viertel vor 4 (das alleine ist schon komisch, da indische Zeitangaben normalerweise so ablaufen ” ..before 4 o’clock… oder after 3 o’clock…) wurde die riesige Tempeleinganztür aufgemacht.

    Dann standen wir mitten im Gedrängel mit 100 anderen schwitzenden Menschen und wurden einen langen, dunklen Tunnelgang entlang geschoben. Und am Ende des Tunnels standen die Tempelhüter (4 halbnackte Inder in orangene Lendenschürze gewickelt), die Bananen und Blumen als Opfergaben verkauft haben!!

    Und das Nächste was wir sehen ist, dass alle Menschen der Reihe nach ehrwürdig vor einem 2-3 Meter hohen schwarzen Riesenphallus in Gebetsgebrummel verfallen!!!

    Wirklich wahr, hier sieht man in den Tempeln und Orten immer als heiligste Stätte einen riesen Phallus, der immer von Nandi, einer Kuh (ebenfalls aus Stein) bewacht wird… (Dieser Phallus ist eine Verkörperung des Gottes Shiva.)
    Uns kommt die Reise auch nach mehreren Monaten oft genug noch vor, als wären wir hier in einem anderen Universum gelandet!!!

    Tags: , , ,

   

Recent Posts

Recent Comments

  • Ihr beiden überrascht mich total. Habe bestimmt über ein Jah...
  • Hi ihr beiden, leider muss ich meinen Besuch in Buxte zur W...
  • Und wieder mal ganz faszinierende Einträge - ich find ja im...
  • Oh, wow.... Tonga!! Unfortunately, we did not get to visit b...
  • Ihr Süßen, hab mir endlich mal wieder eure aktuellen Berich...